Die fünf wichtigsten Digitalisierungs-Academies 2020

Sep 17, 2020 2:50:00 PM / by Carolin Jackermeier

Kompetent mit Daten umgehen zu können, ist für Unternehmen und deren Mitarbeiter heutzutage unerlässlich, um der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein. In einer Studie der Frauenhofer Academy gibt die Mehrheit der befragten Firmen an, dass Fachkompetenzen in den Bereichen Data Science, Coding, Webentwicklung, künstliche Intelligenz und Cybersicherheit sehr relevant sind. Gleichzeitig sind die Data Skills aber bei mehr als einem Drittel der Unternehmen nur mittelmäßig vorhanden. 

Die Fertigkeiten sind nicht von heute auf morgen da, sondern müssen erlernt werden. Dabei helfen Digitalisierungs-Academies mit verschiedenen Schwerpunkten. Wir stellen euch die unserer Meinung nach wichtigsten Akademien vor:

 

StackFuel

„Data Training for Professionals“ – das ist der Slogan von StackFuel. Das Berliner Startup hat sich zum Ziel gesetzt, Mitarbeitern mit Online-Kursen langfristig wichtige Datenkompetenz zu vermitteln.

Mit Online-Trainings in allen relevanten Datentechnologien sollen Mitarbeiter auf die digitale Arbeitswelt vorbereitet werden. Data Science Experten vermitteln in verschiedenen interaktiven Kursen mit realen Szenarien das notwendige Know How. Im Repertoire sind Trainings zu Data Awareness, Data Management, Coding, Datenanalyse und Storytelling mittels Daten. Die Kurse dauern zwischen einer und 18 Wochen, können aber im eigenen Lerntempo absolviert werden.

Datenkompetenz im Unternehmen selbst zu haben, ist extrem wichtig, um wettbewerbsfähig zu bleiben und nicht von externen Experten abhängig zu sein. Sie spart nicht nur Zeit und Geld, sondern ist essentiell, um nicht den Anschluss zu verlieren. Digitalisierung entwickelt sich stetig weiter und Mitarbeiter, die mit Daten umgehen können, werden für diverse Tätigkeiten immer gefragter.

 

CODE Berlin

Die CODE ist kein eigentliches Unternehmen, sondern eine private, staatlich anerkannte Berliner Hochschule. In verschiedenen Studiengängen sollen die Kompetenzen für die Arbeitswelt der Zukunft vermittelt werden. In eigenen Worten: Studierende sollen „die digitalen Pioniere von morgen“ werden.

Interessierte können ihren Bachelor in den Bereichen Softwareentwicklung, Interaktionsdesign oder Produktmanagement erwerben. Dabei wird an realen Projekten gelernt und Wissen in praktisch orientierten Workshops vermittelt. Mit Betreuung durch Mentorinnen und Mentoren können die Studierenden selbstständig lernen.

Die CODE vermittelt nicht nur wichtige digitale Kompetenzen, sondern vor allem auch selbstständiges, innovatives Denken – eine wertvolle Kompetenz auf dem sich schnell wandelnden Arbeitsmarkt. Das Studium legt den Grundstein für ein vom Pioniergeist getriebenes Denken.

 

Digital Business University Berlin (DBU)

Eine weitere innovative Berliner Hochschule ist die Digital Business University. Auch hier werden die Kompetenzen für den Arbeitsmarkt von morgen vermittelt.

Neben den Studiengängen Digital Business, Digital Marketing & Communication Management, Data Science & Business Analytics und Digital Business Management, gibt es für Berufstätige und Unternehmen Angebote für agile Weiterbildung.

In sogenannten Lernsprints werden innerhalb von maximal 15 flexibel absolvierbaren Stunden neue Digitalkompetenzen vermittelt. Das Bachelorstudium findet auf Online-Lernplattformen statt, Präsenzveranstaltungen an der DBU sind optional. Gelernt wird mit in sich geschlossenen Modulen, die nacheinander in Selbstlernphasen behandelt werden, statt parallel.

Die DBU setzt auf selbstständiges Lernen statt Frontalunterriecht im Vorlesungssaal. Wie die CODE, fördert auch diese Hochschule agiles, innovatives Denken.

 

Bots and People PODCAST jetzt anhören!

 

Le Wagon

„Change your life, learn to code.” – Bei Le Wagon sollen innerhalb weniger Wochen in sogenannten Coding Bootcamps die wichtigsten Coding-Skills erlernt werden. Die Kurse gibt es in mehr als 39 Städten in 20 Ländern.

Im Webentwicklungskurs lernen Teilnehmende, wie man eigene Software schreibt; im Data Science Kurs geht es um Skills von Python bis zum Machine Learning. Die Bootcamps können entweder 9 Wochen in Vollzeit oder 24 Wochen in Teilzeit absolviert werden. Der Fokus von Le Wagon liegt also auf einzelnen Menschen, die ihre Tech Skills verbessern möchten, um einen Job in der Tech Industrie zu finden oder sogar selbst zu gründen.

Le Wagon ermöglicht es mit ihren intensiven Bootcamps innerhalb weniger Wochen programmieren zu können. Um für die Arbeitswelt der Zukunft gewappnet zu sein, braucht es also kein neues Studium oder ein Unternehmen, das einen bei der Weiterbildung fördert. Programmiersprachen zu beherrschen, bildet die ideale Grundlage, um sich in weiteren Bereichen der Digitalisierung und Automatisierung zu spezialisieren.

 

Bots and People

Bots and People ist die erste deutsche Akademie für die Automatisierung von Unternehmensprozessen. Wir verhelfen nicht nur Privatpersonen durch neue Skills zum Karrieresprung, sondern befähigen Unternehmen, ihre Prozesse zu automatisieren und somit effizienter und kostengünstiger zu arbeiten. Wir gehen also einen Schritt weiter, als nur die Grundlagen-Skills der Digitalisierung und Automatisierung zu vermitteln.

Robotic Process Automation (RPA) und Process Mining zählen zu den am schnellsten wachsenden Technologien aller Zeiten. Im Jahr 2019 ist der RPA Markt um 63% gewachsen. Der Durchschnitt für Software liegt bei 13%. Mit Hilfe von RPA können monotone, stupide Aufgaben, wie das Versenden von immer gleichen Mails oder dem kopieren von Daten aus Excel-Tabellen, automatisiert werden. In Online-Weiterbildungen kannst du flexibel lernen und dich im Netzwerk mit anderen Talenten austauschen. Am Ende beherrschst du die RPA-Basics oder wirst zum Automation Strategist, beziehungsweise Automation Champion.

Bis 2030 müssen 375 Millionen Menschen ihre Skills aufgrund von Automatisierung ändern – Wer also jetzt damit beginnt, ist klar im Vorteil. Fachkräfte werden händeringend gesucht und die Technologien sind bei Bots and People einfach erlernbar und erfordern kein tiefgreifendes technisches Vorwissen.

 

Automation Strategist: Allrounder der Prozessoptimierung

 

Wettbewerbsvorteil durch stetige Bildung

Es gibt zahlreiche Wege, sich für die Arbeitswelt der Zukunft zu wappnen. Das Wichtigste: Man lernt nie aus. Die Welt der Digitalisierung und Automatisierung verändert sich rasend schnell weiter. Frühzeitig und regelmäßig in die eigenen Skills zu investieren, verschafft den entscheidenden Vorteil im Wettbewerb.

 

Das könnte dich auch interessieren:

 

Tags: Digitalisierung, Top 5, Bildung

Carolin Jackermeier

Written by Carolin Jackermeier

Bleibe informiert und abonniere unseren Blog:

Recent Posts